Spielberichte


26 Feb 2017

FC Eilenburg 0:3

Zweikampf

Gegen den aktuellen Spitzenreiter der Landesliga verlor Glauchau aufgrund individueller Fehler.
Von Beginn an machte Eilenburg auf dem Glauchauer Kunstrasen Druck, aber wenig sprang heraus. Der VfB Empor wirkte abwartend und überließ den Gästen das Kommando. Nach gut einer halben Stunde zahlte sich dieses auch aus. Moritz Zeiße traf per Kopf zur verdienten Führung für Eilenburg (24.). Danach spielte Eilenburg eine schnelle Kombination durch die Glauchauer Innenverteidigung und Zeiße markierte das 0:2 (27.). Glauchau raffte sich noch vor dem Wechsel auf Feri Schumann prüfte im Nachsetzen den Eilenburger Schlussmann (35.). Auf der anderen Seite hatte der VfB Empor Glück und die Querlatte mußte herhalten (40.).
Nach der Pause war Glauchau schnell präsent und drängte auf das Anschlusstor. Viele gute Situationen wurden aber leichtfertig verschenkt und Eilenburg startete schnelle Konter. So zum Beispiel in der 63.Minute, wo ein Abspielfehler den Gegenzug einleitete und der Stürmer im Strafraum zu Boden ging. Fazit: gelb/rot für Marcel Tielpelt und Strafstoß. Diesen hielt Tom Seyfarth gedankenschnell. Jetzt wollte Glauchau in Unterzahl noch was mache, aber dies gelang nicht und man kassierte den dritten Treffer in dieser Partie (74.). Das es am Ende nicht mehr wurde verdankt man den gut aufgelegten Torwart - Tom Seyfarth und den Gästen, welche klarste Chancen vergaben.

Reinhard Haupt

18 Feb 2017

VfB Empor- U19 Zwickau 2:2

Ausgerutscht

Mit einem leistungsgerechten Unentschieden endete das letzte Testspiel der 1.Mannschaft am Samstagnachmittag gegen die U19 des FSV Zwickau (derzeit 7. der Regionalliga Nordost). Die spielstarken jungen präsentierten sich laufstark und kombinationssicher, gingen folgerichtig auch nach einer Viertelstunde in Führung durch Renic (10.). Die Gastgeber fanden erst Mitte der 1.Hälfte so richtig ins Spiel und kamen nach schöner Flanke von der linken Außenbahn durch Tony Thiam nach Kopfballdoublette der beiden Sturmspitzen zum Ausgleich. Carsten Pfoh verwandelte letztlich zum Pausenstand. Nach dem Wechsel bestimmte dann Glauchau die Partie, setzte den FSV durch kompaktes Spiel im Zentrum und guten Flügelpassagen unter Druck. So erzielte schließlich nach gut 65 Minuten Tobias Rothe mit sehenswerter Direktabnahme nach einem weiten Flankenball von Willy Schad die 2:1-Führung. Danach wechselten beide Trainer munter durch und vor allem das Offensivspiel der Gastgeber kam etwas ins Stottern. Hinten stand unser VfB Empor jedoch kompakt und sicher - mit einer Ausnahme 10 Minuten vor Schluss. Ein Moment der falschen Zuordnung und ein "Luftloch" brachten einen Zwickauer im Strafraum in gute Schußposition - und da fiel noch der 2:2-Ausgleich. Torschütze war Tim Wüstenhagen. Am Ende ein gerechtes Resultat in einem intensiven Spiel, wo beide Teams vor dem Punktspielstart nochmal gefordert worden sind.

Reinhard Haupt

19 Mär 2017

Pirna Copitz 07


Letzte Änderung am Montag, 27. Februar 2017 um 21:12:16 Uhr.